Stellungnahme des Bund angestellter Tierärzte e.V. (BaT) zum Entwurf zur 4. GOT Änderung

Stellungnahme des Bund angestellter Tierärzte e.V. (BaT) zum Entwurf zur 4. GOT Änderung

 

Der BaT hat vor kurzem – ana­log zu anderen Berufsver­bän­den – Stel­lung zur geplanten 4. Änderung der GOT genom­men. In unserem Schreiben an das BMEL haben wir entsprechend ins­beson­dere aus der Sicht der angestell­ten Tierärztin­nen und Tierärzte die geplanten Änderun­gen beurteilt und uns für Änderun­gen stark gemacht.

Gle­ich­wohl beobacht­en wir mit großer Sorge, dass andere Ver­bände nach wie vor die „Lockerung“ oder „Verän­derung“ des Arbeit­szeit­ge­set­zes fordern – dem Wider­sprechen wir ganz klar. Eine Ver­längerung der täglichen Höch­star­beit­szeit sowie eine Verkürzung der Ruhezeit­en OHNE entsprechende Gegen­leis­tung von Arbeit­ge­ber­seite sind nicht halt­bar und abso­lut nicht zielführend.

Wir kön­nen hier nur gemein­sam eine Verän­derung erre­ichen und freuen uns daher nach wie vor über die Unter­stützung durch angestellte Tierärztin­nen und Tierärzte.

Bereit Mitglied zu werden?

Werden Sie Teil des Teams und profitieren Sie vom Austausch mit Gleichgesinnten, zahlreichen Sonderkonditionen, Weiterbildungsangeboten und einem breiten Informations- und Beratungsangebot.

Jetzt anmelden